Südhessischer SPD-Arbeitskreis im Gespräch mit der Praxis: Das gesellschaftliche Interesse an der Landwirtschaft nimmt zu

Südhessischer SPD-Arbeitskreis

Landwirtschaft und Politik im Dialog. So lässt sich mit wenigen Worten das Treffen des südhessischen SPD-Arbeitskreises „Landwirtschaft und ländlicher Raum“ mit Vertretern des Regionalbauernverbands Starkenburg beschreiben, das auf dem 120-Hektar Betrieb von Karlheinz Rück in Roßdorf bei Darmstadt interessante und lebhafte Diskussionen auslöste. Es präsentierte sich die Bandbreite der gesamten südhessischen Landwirtschaft, denn zu dem Verband mit Dr. Willi Billau an der Spitze gehören die Landkreise Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, der Odenwaldkreis und der Landkreis Offenbach, die durch die Kreislandwirte Hans Trumpfheller (Odenwald), Werner Wald (Groß-Gerau), Norbert Zöller (Kreis Offenbach), Wolfgang Dörr sowie den Vorsitzenden der Marketinggesellschaft „Gutes aus Hessen“, Axel Strauß der Einladung gefolgt waren. Prominent vertreten waren auch die Sozialdemokraten und Joachim Diesner, Sprecher des Arbeitskreises, konnte die Landtagsabgeordneten Heike Hoffmann, Kerstin Geis und Heinz Lotz, den agrarpolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, begrüßen.

Südhessischer SPD-Arbeitskreis im Gespräch mit der Praxis: Das gesellschaftliche Interesse an der Landwirtschaft nimmt zu